Vertragsbedingungen vom 1. Juli 2013

Kosten

Das Schulgeld ist auf dem Anmeldeformular ersichtlich. Teuerungsbedingte Anpassungen der Schulgelder während des Schuljahres bleiben vorbehalten.

Aufnahme / Vertragsabschluss

Die Anmeldung einer Schüler/in oder eines Lernenden erfolgt durch die von der gesetzlichen Vertretung unterzeichneten Anmeldeformulars. Die Teilnahme am Nachhilfeunterricht beträgt mindestens 6 Monate, 1x wöchentlich. Damit anerkennt die gesetzliche Vertretung die Vertragsbedingungen, Zeitdauer und die aktuellen Preise als Bestandteil des Vertrages. Der Vertrag zwischen der gesetzlichen Vertretung und BINGO kommt mit der entsprechenden Bestätigung durch BINGO zu Stande.

Vorbereitung des Unterrichts durch die Schülerinnen oder Schüler

Nachhilfeunterricht: Für den Unterricht benötigte Bücher und persönliche Unterlagen (Hefte, Ordner usw.) sind seitens der Schüler/innen oder Lernenden mitzubringen, damit die Förderung optimal gestaltet werden kann. Dies gilt auch für die Stoffrepetitionen (auch während den Ferien).

Nichtantritt der vereinbarten Schulung / Stunden

Nachhilfeunterricht / Kurse: Trifft die Mitteilung über den Nichtantritt des Nachhilfeunterrichts später als 24 Stunden ein wird die Nachhilfestunde voll umfänglich verrechnet. Ausgefallene Nachhilfestunden müssen nachgeholt werden. BINGO behält sich vor, ausstehende Stunden zu verrechnen. Absagen per SMS oder per Combox werden nicht akzeptiert. Wird bei einer bestätigten Nachhilfeteilnahme die Zeitspanne von 6 Monaten nicht eingehalten, so schuldet die gesetzliche Vertretung eine Umtriebs Entschädigung von Fr. 300.--.

Versicherung / Betriebshaftpflicht

BINGO hat für Unfälle, die ein Schüler oder ein Lernender im BINGO erleidet – dazu gehört auch der direkte Schulweg-, keine zusätzliche Schülerunfallversicherung abgeschlossen. Versichert ist die auf gesetzlichen Haftbestimmungen beruhende Haftpflicht für den Schulbetrieb.

Haftung für Schäden

Für die von eines Schülers oder Lernenden, auf dem Schulweg oder in bzw. an BINGO verursachten Schäden, an Personen und / oder Sachen, haftet ausschliesslich und vollumfänglich die gesetzliche Vertretung des Schülers bzw. des Lernenden. Bei Diebstählen zum Nachteil des Schülers oder des Lernenden, oder Gegenstände der gesetzlichen Vertretung, übernimmt BINGO keine Haftung.

Gerichtsstand

Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Münchwilen. BINGO hat jedoch auch das Recht, die gesetzliche Vertretung an deren Wohnsitz zu belangen.

Information / Anmeldung

BINGO Stütz- und Förderunterricht
Schulareal Grünau, Schulhaus Silberweide, 8370 Sirnach
Natel 079/ 339 18 08, E-Mail: info@bingo-sirnach.ch
www.bingo-sirnach.ch